6 Tipps, wie du die Fotografie zur Gewohnheit machst

Die meisten Menschen würden sich gerne als kreativ bezeichnen. Aber nur wenige Menschen gehen diesem Wunsch tatsächlich nach und machen Kreativität zur Gewohnheit. Für beginnende Fotografen kann es leicht sein, zwischen den Aufnahmen Tage, Wochen oder sogar Monate vergehen zu lassen. Aber wenn Du Dein Handwerk entwickeln und Deine Fähigkeiten verbessern möchtest, solltest Du das Fotografieren zur Gewohnheit machen. Hier sind 6 einfache Tipps, um eine Gewohnheit zum Fotografieren zu entwickeln.

1. Kaufe eine Kamera, die Du überall hin mitnehmen kannst

Das einfachste wäre natürlich, das Smartphone zu verwenden. Damit lässt sich vor allem Bildsprache und Komposition lernen und Übung macht den Meister! Wenn du dich aber mehr für die Technik der Fotografie interessierst, solltest du zu einer Kamera greifen. Es brauch noch keine große Profi-Kamera zu sein. Eine kleine reicht vollkommen. Aber übe gleich im Manuellen Modus.

2. Finde einen Foto-Buddy, um neue Orte zu erkunden und gemeinsam Fotos zu machen

Zu zweit macht es einfach mehr Spaß. Suche Mitstreiter und einigt euch auf ein Thema oder eine Aufgabe. Besonders nett sind dabei Fotowalks, aber ihr könnt auch andere Aufgaben, wie „Portrait“ oder „Makro“ wählen. Tauscht euch aus und lernt voneinander.

3. Folgt Fotografen und Fotografinnen auf Instagram oder anderen Social-Media-Plattformen, um dich inspirieren zu lassen

Auf Instagram tummeln sich großartige Künstler und Künstlerinnen. Egal ob Street-Photography, Portraits oder Naturaufnahmen. Holt euch dort Inspiration!

4. Fotografiere jeden Tag, auch wenn es nur fünf Minuten sind

Es klingt banal, aber man sollte doch daran denken. Schreibt euch eine Aufgabe für das Fotografieren in den Tagesplan und auch, wenn sich der Tag dem Ende nähert, versucht noch das ein oder andere Bild zu machen. Ihr könnt auch kleine Pausen nutzen, wie das Warten an der Busstation oder auch eine Station zu Fuß gehen, um noch ein paar Bilder zu machen.

5. Experimentiere mit verschiedenen Arten der Fotografie – Landschaft, Porträt, Stillleben usw.

Mit der Aufgabe ändern sich auch die Anforderungen. Erfahrene Fotografen wissen, welches Objektiv bzw. welche Brennweite für welches Motiv am Besten ist. Durch unterschiedliche Aufgaben bekommt ihr ein Gefühl für die Anforderungen.

6. Drucke Deine Lieblingsfotos aus und hänge sie an Ihre Wand oder Ihren Kühlschrank

Zeige deine Fotos und seit stolz darauf! Du wirst tolles Feedback bekommen und daran wachsen.

Fazit

Die Fotografie ist ein wertvolles Hobby, für das man weder eine teure Ausrüstung noch Vorkenntnisse braucht. In diesem Beitrag habe ich einige der Vorteile des Fotografierens als neues Hobby beschrieben, darunter eine gesteigerte Kreativität und eine verbesserte Fähigkeit, Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Wenn Du mehr über die Fotografie erfahren und du mal auf einen Fotowalk mit mir gehen möchtest, dann melde dich für den Newsletter an.

Liebe Grüße,

Phänemenalex

Newsletter Anmeldung

Mehr Blog-Beiträge

Ferry-Dusika-Stadion-AbrissAlex Rieck

„Under Destruction“ – Fotowalk zum Ferry Dusika Stadion

Das Ferry Dusika Stadion im Wiener Prater wird abgerissen und bald entsteht hier eine neue Multifunktionshalle. Der Abriss in Bildern
envato Elements

Was ich vom Geschirrspülen über Perfektionismus, Ordnung und Chaos gelernt habe

Der Alltag ist voll von Möglichkeiten Erkenntnissen über sich und seine Umgebung. Was ich vom Geschirrspülen gelernt habe, erfahrt ihr hier.
Hüttengaudiphaenomenalex

6 oft übersehene Gründe, mit dem Fotografieren anzufangen

Denkst Du, beim Fotografieren geht es nur ums Fotografieren und um schöne Bilder? Es gibt so viel mehr als das!
Sony ZV-1phaeonmenalex

Sony ZV 1 in 2022 – Warum sie noch immer Top ist

Ich wollte eine Kamera, die in jede Tasche passt. Es ist die Sony ZV-1 geworden. Warum ich begeistert bin, erfahrt ihr in diesem Beitrag!

6 Tipps, wie du die Fotografie zur Gewohnheit machst

Hier sind 6 einfache Tipps für Anfänger, um eine Gewohnheit zum Fotografieren zu entwickeln und deine Fotos zu verbessern.

Beethoven Frühling – Behind the Scenes – Phänomenalex Events

Video: Beethoven Frühling - Behind the Scenes - Ich war im wunderbaren Baden und Behind The Scenes vom ersten Videodreh des Beethoven Frühling Festivals!
Phänomenalex ReisenMichaelGaida / Pixabay

Wo ich schon überall war – Phänomenalex Reisen

/
Phänomenale(x) Reisen - Wo ich schon überall war Ob beruflich…